Metalearth.de  
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Impressum
   
Supported by:

Reviews

Gorilla Monsoon - Extermination Hammer [Sludge Metal/2008]

AlbumcoverGorilla Monsoon habe ich vor einigen Jahren bei uns im Jugenzentrum in meinem kleinen Kaff spielen sehen. Damals waren sie noch nicht allzu bekannt, aber haben mir definitiv zugesagt. Kurze Zeit später, 2006 nämlich, haben sie das Wacken Battle of Bands gewonnen und es ging steil aufwärts mit ihrer Karriere. Nun liegt schon das zweite Album vor.

Schon bei den ersten Tönen von "Rock Me Over" weiß man, womit man es zu tun hat: Purem Metal nämlich. Einflüsse aus den Anfängen der 70er Jahre sind noch zu Hören, die Gitarren wummern bassgeschwängert aus den Boxen, dass es eine wahre Freude ist. Teils doomig, teils etwas schneller wälzt sich Song für Song über den Hörer und hinterlässt neben dem Gefühl, Teil eines Stückes Metalgeschichte geworden zu sein auch etwas Melancholie. Diese kommt wegen dem Sänger, der es mit seiner derben Stimme irgendwie vollbringt bleibende Melodien ins Ohr zu schreien. Bei "Black Angel Prophecy" wird man kurzzeitig an Type O Negative erinnert. Etwas untypisch, aber dennoch gelungen, ist die "50$ Whore". Ein sich von der Strophe bis hin zum Refrain stetig steigerndes Lied mit amüsantem Text erwartet den Hörer, bevor es wieder etwas ruhiger wird und sich anschließend wieder steigert. Mit "Codeine Commander" ist mein persönliches Highlight vertreten. Schon auf dem besagten Konzert haben sie es gespielt und ich hab es bis heute noch im Ohr, jetzt endlich auch auf CD. Es handelt sich hierbei um ein schleppendes, gewaltiges Doom-Lied mit Headbanggarantie. Letztenendes bekommt der Hörer nochmal ein gewaltiges Brett in Form des knapp zehnminütigen "No Mercy for the Monsters", bevor die CD zuende ist und sich eine Stille breitmacht, die so ungewohnt ist, dass man denkt man hätte sein ganzes Leben nur Gorilla Monsoon gehört.

Der "Extermination Hammer" ist tatsächlich ein Hammer. Was auf dieser CD zu finden ist, ist purer Rock'n'Roll, Metal mit Eiern oder was man auch sagen will. Kaufpflicht ist somit ausgesprochen.


Tracklist:
01. Rock Me Over
02. High on Insanity
03. My Way
04. Black Angel Prophecy
05. Extermination's Hammer
06. Hatebreed
07. Serving Democracy
08. 50$ Whore
09. Codeine Commander
10. Born To Lose
11. No Mercy for the Monsters

  


Hinzugefügt am: 03. November 2008
Autor: Kevin Wedel
Link: Homepage
Hits: 3786
Sprache: german
Punkte:   (9/10)
Legende:  1 Müll  2 grausam  3 schlecht  4 erträglich  5 naja  6 ok  7 gut  8 super  9 geil  10 Gott!

[ Reviews (Index) ]

   
CD-Tipp der Woche
Pro-Pain - Absolute Power
(Hardcore)



Zum Review...
PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty for details see the license.
Erstellung der Seite: 0.01 Sekunden
:: Theme edited and based on the code of: ::
:: SmartDark phpbb2 style from Smartor :: PHP-Nuke style MOHAA from Nukefrance.com ::