Metalearth.de
Last One Dying
 
    Login oder Registrieren
::  Home  ::  Reviews  ::  Interviews  ::  Konzertberichte  ::
 
   
Navigation
· Home
· News
· News Archiv
· Board
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
· Galerie
· Geiz ist heavy neu!
· Myspace
· Twitter
· Gewinnspiele
· Registrieren
· Dein Account
· Impressum
   
Neuste:
· Reviews
· Interviews
· Konzertberichte
   
Supported by:

Reviews

Violent Headache/Necormorph - Split[Grindcore/2009]

AlbumcoverF.D.A. Rekotz versorgt die Szene regelmäßig mit Grind- und Crustcore Platten, mal bessere, mal schlechtere. Seit neustem gibt es eine Violent Headache/Necromorph Split-CD die ich mir zu Gemüte führen durfte und ich muss sagen, ich fühle mich gespalten.

Die ersten 15 Tracks wurden von den Spaniern Violent Headache aus Barcelona eingehämmert. Hier geht es zur Sache wie auf der alten Schule üblich, leider auch nicht mehr als das. Der Versuch an Napalm Death zu erinnern gelingt, allerdings erinnert man sich dann auch direkt an die Filigranität dieser und sieht woran es den Spaniern mangelt. Überzeugt haben mich lediglich die Songs in denen Stile vermischt wurden, das Lied vielleicht sogar auf eine Motör Head Art und Weise rockig, wurde, aber solche Momente blieben zu rar.

Nach dem bescheidenen Einstieg weiter zu Necromorph bei denen es wesentlich origineller zugeht und das auch noch mit einem gewissen Grad an Professionalität. Zwar lässt hier und da auch mal ein Einheitsriff oder das stereotypische Midtempo-Gefrickel hören, aber es ist bedeutend besser zu verkraften als bei manch anderer Band. Auch Necromorph überschreiten gerne mal ihre Genregrenzen, dann aber eher in den Death oder Crustbereich. Der Gesang des Berliner Keifers übertrifft den das Sängers von Violent Headache ist aber immer noch sehr ausbaubedürftig.

Violent Headache gebe ich 5 von möglichen 10 Punkten, es finden sich gute Ansätze, die aber überhaupt nicht ausgebaut werden. Mal schauen was das nächste Release der Spanier bringt. Necromorph erhalten 7 von 10 Punkten. Der Kontrast zu Violent Headache tut den Berlinern gut, wer weiß wie ich sie beurteilt hätte, wenn es keine Split-CD gewesen wäre, trotzdem grundsolide Arbeit die das liefert was man erwartet und noch ein wenig mehr.

  

Share Twitter It
Hinzugefügt am: 12. Mai 2009
Autor: Florian Becker
Link: F.D.A. Rekotz
Hits: 1683
Sprache: german
Punkte:   (6/10)
Legende:  1 Müll  2 grausam  3 schlecht  4 erträglich  5 naja  6 ok  7 gut  8 super  9 geil  10 Gott!

[ Reviews (Index) ] - [ Kommentar schreiben ]

   
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!. Gestalten Sie Ihr eigenes Erscheinungsbild. Passen Sie das Seitenlayout Ihren Wünschen an
   
CD-Tipp der Woche
Pro-Pain - Absolute Power
(Hardcore)



Zum Review...
   
Wer ist Online
Zur Zeit sind 16 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden
PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty for details see the license.
Erstellung der Seite: 0.29 Sekunden
:: Theme edited and based on the code of: ::
:: SmartDark phpbb2 style from Smartor :: PHP-Nuke style MOHAA from Nukefrance.com ::